• HERZLICH WILLKOMMEN!

    Ein Blog oder auch Web-Log , engl. , Wortkreuzung aus engl. World Wide Web und Log für Logbuch, ist ein auf einer Website geführtes und damit – meist öffentlich – einsehbares Tagebuch oder Journal […]. Dies ist mein Blog. Hier führe ich Aufzeichnung, protokolliere Sachverhalte und schreibe Gedanken nieder.

    Schwerpunktmäßig geht es dabei um mein Hobby, die Photographie und alles, was damit zusammenhängt.

    Ich wünsche viel Spaß beim Entdecken.

Dresden

Unser Sommerurlaub 2012 begann in Dresden, hier gibt es nun heute endlich die Bilder dazu. In Dresden blieben wir zwei Tage. Zwei Tage, in denen wir viel von der Stadt angeschaut haben. Eine geniale Unterstützung dabei war Nextbike, in Dresden kann man quasi an jeder Ecke Fahrräder leihen, wenn man sich einmalig bei Nextbike registriert hat. Eine App fürs Handy ermöglicht einem auch direkt zu gucken, wo die nächsten freien Räder stehen. So konnten wir ganz locker von Sehenswürdigkeit zu Sehenswürdigkeit radeln und mussten uns nicht die Hacken wund laufen.

Der kundige Betrachter wird es schon bemerken, die ersten Bilder zeigen nicht Dresden, sondern Schloss Moritzburg, ein wunderschönes Jagdschloss, unter anderem auch Kulisse für den Film “drei Haselnüsse für Aschenbrödel”.

Weiter geht es dann quasi mit einem virtuellen Rundgang durch Dresden mit seinen wunderschönen Sehenswürdigkeiten.

Mehr Bilder anzusehen gibt es in meinem Flickr Fotostream. Bei Interesse können meine Aufnahmen auch in meinem Shop in diversen Ausführungen erworben werden.

International visitors can buy my prints via my artist website at FineArtAmerica.com.

Gerd - Sehr schöne Fotoserie! Mein letzter Dresden Besuch liegt nun schon 20 Jahr zurück und es scheint als wenn sich da einiges verändert hat. ;-)

LG Gerd

Benjamin - Hallo Gerd, danke für Kommentar & Lob. Dresden ist definitiv eine Foto-Tour wert. Es gibt unglaublich viel zu entdecken und eigentlich könnte man jede Sehenswürdigkeit auch noch zu den verschiedensten Tageszeiten fotografieren. War auch ganz begeistert, nachdem ich zuletzt als Kind ’89 in der Stadt gewesen bin.

nach oben|Kontakt

Up!-Holung

Im Mai 2012 durfte Sarah ihr neues Auto entgegen nehmen, einen VW up!, ein flotter weißer Kleinwagen und ein probates Fortbewegungsmittel in Anbetracht der Parkplatznot in unserem Wohngebiet.

Die Abholung des Neuwagens erfolgte in der Volkswagen Autostadt in Wolfsburg. Wir hatten Glück mit dem Wetter, so dass ich ein schönes Bild vom alten Kraftwerk und dem Kanal machen konnte.

Mehr Bilder anzusehen gibt es in meinem Flickr Fotostream. Bei Interesse können meine Aufnahmen auch in meinem Shop in diversen Ausführungen erworben werden.

International visitors can buy my prints via my artist website at FineArtAmerica.com.

nach oben|Kontakt

Kameratasche

“Neue Kamera, altes Leid” oder “die Qual der Wahl beim Taschenkauf”. Hatte ich seinerzeit mit der Thinktank Retrospective 30 und der Kata 3N1-20 gute und passende Taschen für mein Canon Equipment gefunden (HIER der Bericht dazu), so waren mir diese für die Fuji X-E1 dann doch zu groß. Also musste eine neue Tasche her.

Wenn man nun schon so eine schicke “retro” Kamera wie die Fuji X-E1 sein eigen nennt, sollte die Tasche dazu natürlich auch optisch passen. Zumal ich es mag, wenn man einer Tasche nicht gleich ansieht, dass sie eine teure Kameraausrüstung beinhaltet. Gerade bei Städtetrips möchte man ja nicht unnötig Begehrlichkeiten wecken…

Auf der Suche nach einer passenden Tasche stolperte ich zunächst über einen sehr guten Überblick auf Fujirumors.com.
Dort sind diverse Taschen, die genau meine Anforderungen erfüllen, aufgelistet. Zudem lohnt sich auch durchaus ein Blick in die Kommentare, da dort noch einige weitere Taschen genannt werden.

Beim Durchsehen der Übersicht von Fujirumors.com gefielen mir einige Taschen ganz besonders gut, zum Beispiel die Rollei DSLR Vintage oder die Ona Bag The Brooklyn, aber auch die dort weiter unten in den Kommentaren genannte Billingham Hadley small. Nur leider sind diese Taschen nicht gerade günstig in der Anschaffung.

Weiter ging sie also, die Suche. Nächste Anlaufstelle war das Fuji-X-Forum, wo es einen ausführlichen Thread zum Thema Taschen gibt.

Dort wurde ich endlich fündig. Ein User hatte sich im Internet eine “Kampftasche, groß” bestellt und diese mit Hilfe des Monochrom Anybag 50 in eine vollwertige Kameratasche verwandelt. Und das ganze für einen beinahe lächerlich niedrigen Preis.

Die große Kampftasche stammt aus Bundeswehr-Beständen. Sie diente Soldaten dazu, Verpflegung, Toilettenartikel usw. mitzuführen. Heute kann man diese Tasche im Internet in diversen Shops kaufen und das bei weitem nicht nur in Tarnfarben. Diese Taschen gibt es mittlerweile auch in diversen zivilen Farben und Mustern. Und das geniale dabei: Sie kostet gerade mal etwa 10 Euro.

Um die Kampftasche in eine vollwertige Kameratasche zu verwandeln, benötigt man noch einen Einsatz. Der Monochrom Anybag 50 passt perfekt, es gibt ihn in grau oder orange und er kostet 25 Euro.

Ich habe mir die Kampftasche nun in schwarz, blau und oliv (stonewashed) gegönnt, dazu den Anybag 50 Einsatz in orange. Das orange des Anybags bildet einen schönen Kontrast zu den drei Farben meiner Kampftaschen und gibt zusammen eine schicke Fototasche.
Im Anybag habe ich meine Kamera, das Ladegerät und ein Wechselobjektiv untergebracht. In der Kampftasche steht zusätzlich noch eine Innentasche zur Verfügung, z.B. für ein iPad oder einen Reiseführer, außerdem gibt es eine mit drei Knöpfen verschließbare Tasche für Kleinkram.
Je nach Lust und Laune stecke ich nun einfach den fertig gepackten Anybag in die Kampftasche und schon kann es losgehen, auf Fotosafari im Großstadt-Dschungel.

babs - Schöner Blog :)
Liebe Grüsse und einen sonnigen Sonntag,
Babs

Vincenz - Kamerataschen sind auch bei mir ein ewiges Thema. Insbesondere seit der tollen Erfindung der Spiegellosen ;) Das AnyBag-Konzept find’ ich klasse. Mal sehen, ob ich doch noch was passendes für meine PEN finde.

Viele Grüße

nach oben|Kontakt

Braunschweig

Im Sommer 2012 habe ich mir meine Kamera geschnappt, um mich auf Fototour durch Braunscheig zu begeben. Hier findet ihr nun einige der Resultate:

  • St. Katherinen Kirche, ein hübsches rotes Backsteingebäude
  • die historische “Alte Waage” mit der St. Andreas Kirche im Hintergrund
  • das alte “Gewandhaus” am Altstadtmarkt/li>
  • St. Martini Kirche und das alte Rathaus, ebenfalls am Altstadtmarkt
  • die Türme der St. Martini Kirche aus einiger Entfernung aufgenommen
  • Braunschweigs beeindruckender Dom
  • das bunte Ritzi Haus
  • die enge Herrendorftwete im Magniviertel

I hoffe, dieser kleine virtuelle Stadtrundgang gefällt euch.

Mehr Bilder anzusehen gibt es in meinem Flickr Fotostream. Bei Interesse können meine Aufnahmen auch in meinem Shop in diversen Ausführungen erworben werden.

International visitors can buy my prints via my artist website at FineArtAmerica.com.

nach oben|Kontakt

Gifhorn

Diese beiden Aufnahmen entstanden letztes Jahr im Sonnenuntergang am Schlosssee in Gifhorn. Auf dem einen Bild kann man im Hintergrund Teile des Gifhorner Mühlenmuseums entdecken, das andere zeigt einfach Natur pur. Bei der Nachbearbeitung habe ich darauf beachtet, die besondere Lichtstimmung dieses Sonnenuntergangs einzufangen.

Mehr Bilder anzusehen gibt es in meinem Flickr Fotostream. Bei Interesse können meine Aufnahmen auch in meinem Shop in diversen Ausführungen erworben werden.

International visitors can buy my prints via my artist website at FineArtAmerica.com.

nach oben|Kontakt
T W I T T E R
F A C E B O O K
T A G S
M E I N E   F O T O T A S C H E